Alumni

Alumni

Hier finden sie die Links zu Künstlerischen Produktionen und
Projekten von Alumni

  Ensemble Xthesis

http://www.jungeohren.com/jop.htm

 

 

Lehrtätigkeiten von AbsolventInnen des Carl Orff Instituts an universitären Ausbildungsinstitutionen. klicken sie doch einfach hier

________________________________

 

Insights

 

Gedanken unserer Absolventinnen und Absolventen

 

Die Freude darüber, dass der Mensch mit seinen fünf Sinnen, mit seinen Händen und Füßen, seinem ganzen Körper etwas hervorbringen, tun kann, was wir Musik oder Tanz nennen. … Ja und das ist ein wesentliches Stück Mensch sein!

Mit dem Beruf einer Elementaren Musik- und Bewegungspädagogin habe ich das Gefühl die Erlaubnis zu haben, nach den Wurzeln zu suchen in allen Kulturen und das herein zu tragen in meine Arbeit.

Ich habe einen Forschergeist und nicht unbedingt ein pädagogisches Anliegen. Ich will jemandem nicht unbedingt was beibringen, sondern habe diese Neugierde, was könnte in der Person enthalten sein und wie schaffe ich eine Atmosphäre, die das herauslockt.

Ich habe das nie als eine reine Musik- und Tanz-, Musik- und Bewegungserziehung gesehen, sondern als ein Stück Vermittlung, was Leben sein kann – sehr positiv und sehr hoch gegriffen – aber in der Essenz war es das vielleicht.

Das Rückbesinnen auf das Elementare heißt für mich auch immer, auf das Wesentliche wieder zurück zu kommen. In dem Sinne ist eine Hauptsäule meiner Arbeit, dass wir uns als Menschen als wertvolle Wesen erleben dürfen und das spielt sich nicht in einer Methode ab.

Ich genieße, dass ich zur Tiefe stehen kann, die diese Arbeit in sich hat und allmählich findet diese Arbeit auch die Anerkennung, die sie meiner Meinung nach verdient.

 

Alumni

Here you can find links to artists groups of alumnis 

  Ensemble Xthesis

http://www.jungeohren.com/jop.htm

 

 Teaching activities of alumnis of the Carl Orff Institute here

________________________________

 

Insights

 

…thoughts from our former students

The happiness with the fact that a person with five senses, hands and feet, the whole body can bring forth and actually do what we call music or dance….yes – and that is an important piece of humanity!

In my profession as an elemental music and movement teacher, I have the feeling that I’m allowed to search for the roots in all cultures and to bring them into my work.

I have the spirit of a researcher and not necessarily of pedagogical concerns. I don’t need to teach something to anyone, but I do have the curiosity about what this person has inside and how I can create an atmosphere that will bring it out.

I have never seen it as pure music and dance or music and dance education but as an element of transmitting what life can be – very positive and highly esteemed – but maybe that’s what it was essentially.

Reflecting on the Elemental always means for me to return to the essentials. This is one of the main pillars of my work – that we as humans, as valuable beings, are allowed to experience personally and that does not happen in a method.

I enjoy my being able to be deeply inspired by what this work has within itself, and gradually find within it the recognition that according to my opinion, it deserves.